Hygiene und Schutz in Medizin und Pflege

Ob Krankenhaus, Alten- oder Pflegeheim, Behinderteneinrichtungen oder Rettungsdienste, alle unterliegen Hygienerichtlinien und müssen sich an Gesetze und Verordnungen halten. Nur so können Bakterien und Viren wie MRSA, ORSA, ESBL oder auch Noro und Rota bekämpft werden.

Es gibt wichtige Einrichtungen, wie z. B. die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene e.V. (DGKH) mit Sitz in Greifswald und einer Geschäftsstelle in Berlin. Diese medizinische Fachgesellschaft, setzt sich mit der Verhütung und Bekämpfung krankenhaus- und praxisassoziierter Erkrankungen mit den Schwerpunkten Infektionsprophylaxe, Gesundheitsförderung und Umweltschutz auseinander. Auch das Robert-Koch-Institut (RKI), das als Kern­auf­ga­be die Erken­nung, Verhütung und Bekämpfung von Krankheiten hat, insbesondere der Infek­tions­krank­heiten, gibt Empfehlungen und Richtlinien aus. Das RKI ist die zentrale Einrichtung der Bundesregierung auf dem Gebiet der Krank­heits­über­wa­chung und -prävention und damit auch die zentrale Einrichtung des Bundes auf dem Gebiet der anwen­dungs- und maßnahmenorientierten bio­medi­zi­nischen Forschung.

Auch wenn wir sie nicht sehen, wir alle kommen jeden Tag mit Viren in Kontakt. Sie kleben an Gegenständen und an unseren Händen. Und wir geben sie an andere weiter. Wir husten und niesen sie durch die Luft, wir atmen sie ein und wieder aus. Im Alltag wird oft vergessen, dass einige dieser Viren gefährliche Krankheiten verursachen können. Beispielsweise die Grippe, die in der Fachsprache Influenza genannt wird. Sie ist allein in Deutschland pro Jahr durchschnittliche für mehrere tausend Todesfälle verantwortlich. Aber auch Magen-Darm-Viren sind ein stetiges Gesundheitsrisiko (Quelle: www.wir-gegen-viren.de, RKI).

Als Schutz vor Viren und Bakterien und für Hygienemaßnahmen können viele Produkte eingesetzt werden, wie beispielsweise Handschuhe, Mundschutz, Kittel und Schürzen, Schutzsets, Einwegbecher, Matratzenschoner und vieles mehr.

AMPri ist in diesem Bereich stark aufgestellt und kann in der Medizin und Pflege ein breites Produktsortiment für die Kunden bieten. Wir kennen die besonderen Herausforderungen der Branche sind stetig mit unseren Kunden im Austausch und entwickeln Lösungen für immer neue Herausforderungen. Und das oft bevor der Gesetzgeber die Anforderungen an die Produkte stellt.

In diesen Branchen finden sich unsere Kunden wieder:

  • Krankenhaus
  • Altenheim/Pflege
  • Behinderteneinrichtung
  • Rettungsdienst 

Persönliche Beratung

Sie haben Interesse an unseren Produkten? Sie suchen die passende Antwort darauf, welcher Handschuh oder welches Produkt für Ihre Anwendung passend und richtig ist? Nehmen Sie ganz einfach Kontakt mit uns auf.

 

+49 (0) 4171 84 80-0

Kontaktieren Sie uns!