AMPri ist als Ausbilder erneut Berufsbester für besondere Ausbildungsleistungen

Nach der Auszeichnung für 2020/2021 erhielt AMPri nun auch für 2022 von der Industrie- und Handelskammer die Auszeichnung der Berufsbesten für besondere Ausbildungsleistungen im Ausbildungsjahr 2021/2022.



Team Auszubildende stellt sich vor

Frank Wente, Leiter der Abteilung Logistik bei AMPri, ist seit 16 Jahren mit großer Freude und Begeisterung Ausbilder und seit fünf Jahren auch Prüfer bei der Industrie- und Handelskammer. Sein Anspruch steht stellvertretend für die AMPri-Werte Qualität und Beständigkeit, denn sein Ziel ist, dass jeder Auszubildende mit Note 1 oder 2 abschließt, da der Abschluss der Karriere nicht im Weg stehen darf. Die Ausbildung sollte stets in guter Erinnerung bleiben. „Denn wenn die Auszubildenden täglich lächeln und damit zum Ausdruck bringen, dass sie mit Lust und Laune Ihre Ausbildung bei AMPri machen, ist es ein Zeichen der Zufriedenheit und dann bin auch ich zufrieden“, so Frank Wente im Interview. Ampri ist seit 1994 als weltweiter Großhändler für Einweg- und Mehrwegprodukte in den Bereichen Arbeitsschutz, Hygiene und Pflege tätig und bildet aktuell sieben Auszubildende, vier im 1. und drei im 2. Lehrjahr, aus.





1. Ausbildungsjahr

Keno Sell (Fachkraft für Lagerlogistik), Jonas Baumgarten (Kaufmann für Spedition- u. Logistikdienstleistungen), Marco Müller (Kaufmann für Groß- u. Außenhandel, Schwerpunkt Großhandel) und Claudia Baßler (Kauffrau für Groß- u. Außenhandel, Schwerpunkt Großhandel)




2. Ausbildungsjahr

Hogir Öztürk (Kaufmann für Spedition- u. Logistikdienstleistungen), Laura Langguth (Kauffrau für Groß- u. Außenhandel, Schwerpunkt Großhandel) und Nick Sandermann (Kaufmann für Groß- u. Außenhandel, Schwerpunkt Großhandel)


Voller Stolz stellen sich die Auszubildenden mit ihrem Arbeitsalltag vor


Wie sieht euer Alltag bei AMPri aus?

Als Auszubildende für den Beruf Kaufmann/frau für Spedition- u. Logistikdienstleistungen holen wir uns regelmäßige Schiffsankünfte ein. Wir erstellen wöchentliche Container- Dispositionslisten und wir kümmern uns um die Verzollungen der einkommenden Waren aus Asien. Auch bei den Exportzollabfertigungen sind wir dabei. Oft arbeiten wir mit anderen Abteilungen als Team zusammen. In hoher Eigenverantwortung erkundigen wir uns nach regelmäßigen Updates, aktualisierte Daten und kommunizieren diese Ergebnisse auch, die für viele Abteilungen unseres Unternehmens wichtig sind. Zu unseren alltäglichen Aufgaben gehören auch die Kontrolle des Warenausgangs und die der Transportaufträge. Im Lagerverwaltungssystem geben wir Kommissionierlisten frei, haben täglichen Kontakt mit Spediteuren und Reedern, holen Frachtpreise ein und vergeben Transportaufträge. 


Die großen Mengen an Waren für AMPri müssen jedoch auch beschafft und verkauft werden. Darum kümmern sich die Kaufleute für Groß- u. Außenhandel mit dem Schwerpunkt Großhandel bei uns. Wir empfinden den Ausbildungsberuf als abwechslungsreich und zugleich herausfordernd, denn wir sorgen für eine reibungslose Warenbeschaffung, überprüfen die Lagerbestände, bestellen Ware nach und haben Kundenkontakt im Bereich Verkauf.


Als Fachkraft für Lagerlogistik ist man dafür verantwortlich, Waren aller Art anzunehmen und anhand der Begleitpapiere auf Menge und Beschaffenheit zu prüfen. Einer der wichtigsten Aufgaben dabei ist, auf die korrekte Lagerung zu achten. Für den Warenausgang müssen Touren, Versandart, Verpackungsart und das Erstellen aller Begleitpapiere organisiert werden. Für das Beladen der Container und der LKW kommen Gabelstapler zum Einsatz, für das Fahren eines Staplers benötigen wir einen Staplerführerschein. Die Ausbildung hierfür dauert zwei Tage. Hierauf freuen sich die Auszubildenden nach dem Erreichen der Volljährigkeit besonders.


Was hätten die Auszubildenden von AMPri nicht erwartet?

Das große Engagement von Frank Wente und die Rundumbetreuung sind neben einem familiärem Arbeitsklima und einem entspannten Umgang miteinander die Punkte, in denen sich alle Auszubildenden einig sind. Hier bekommt man sofort das Gefühl, auch drei Jahre Zeit für die Ausbildung zu haben, um am Ende eine gute Prüfung abzulegen und ein qualifizierter Angestellter zu sein. 

Wie werdet ihr bei AMPri in der Ausbildung betreut?

Neben alltäglichen Aufgaben haben wir immer mal wieder spannende Projekte, in denen wir uns weiterentwickeln und über uns hinauswachsen können. Unsere Ausbildungsvertretung Lisa Brandtmann (Sales & Servicemanagerin) und Bjarne Sander (Teamleiter Controlling) stehen Frank Wente mit ihrem Fachwissen zur Seite und stehen uns als zusätzliche Ansprechpersonen immer mit einem offenen Ohr zur Verfügung und sorgen für die nötige Motivation.

Was macht AMPri so attraktiv als Ausbilder?

Als Auszubildender durchläufst du alle Abteilungen. Besonders herausragend dabei ist das Labor, welches für Qualitätskontrollen des Wareneingangs eine tragende Rolle spielt. Neben gemeinschaftlichen Mittagessen, wöchentlich frischem Obst, Mineralwassersprudler und einer top Kaffeemaschine wird der Teamsport, unser „Bootcamp“ als weitere großartige Sache dankend angenommen. Bei AMPri ist immer was los: Schulungen, interne Veranstaltungen, wie das geliebte Sommerfest und zum krönenden Jahresabschluss eine Weihnachtsfeier.

Neugierig geworden?

Dann informiere Dich über unsere Ausbildungsstellen, komm an Bord und mach, was du liebst. Wir freuen uns auf dich! Bitte sende deine Bewerbung per E-Mail an: jobs@ampri.de (Steffani Welzin, Human Ressources).

*Verkauf ausschließlich an Unternehmer, Gewerbetreibende, Freiberufler und öffentliche Institutionen, nicht jedoch an Verbraucher im Sinne des § 13 BGB. Alle Preise in Euro zzgl. gesetzlicher MwSt., Versandkosten & ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders angegeben. Angebote freibleibend.
ImpressumAGBDatenschutz Cookies